Interviews

Im Rahmen unserer Recherchen haben wir Interviews mit fantastischen Steptanz-Persönlichkeiten durchgeführt. In den Gespräche ging es vor allem darum, wie die Meister selbst zum Steptanz gekommen sind, welche Vorbilder, Mentoren oder Partner sie hatten und wie sie gelernt haben.

Herausgekommen sind inspirierende Gespräche, die wir auf dieser Seite gerne mit Euch teilen:

#1: Maurice Hines

Schauspieler, Sänger, Choreograph, Broadway Star und natürlich Steptänzer: Maurice Hines verbrachte nahezu sein gesamtes Leben auf der Bühne. Angefangen im Trio mit seinem Bruder Gregory Hines und ihrem Vater unter dem Label „Hines, Hines & Dad“ lernte er direkt von den Legenden des Jazz Tap und wurde selbst zu einem international erfolgreichen Star.

#2: Skip Cunningham

Broadway, Film, Fernsehen und alle wichtigen Bühnen der Jazzwelt: Skip Cunningham kann auf 70 Jahre Bühnenerfahrung und internationale Erfolge zurückschauen.

#3: Brenda Bufalino

Als experimentelle Avantgarde-Performerin, als Partnerin von Steplegende Honi Coles, als Choreographin des American Tap Dance Orchestra, als Dozentin auf der ganzen Welt… Brenda Bufalino ist eine der inspirierendsten Persönlichkeiten des Steptanz heute.

#4: Chazz Young

Sohn der Swing-Dance-Legende Frankie Manning und selbst äußerst erfolgreicher Swing- und Steptänzer erinnert sich an die alten Helden, seine Anfänge in der Mary Bruce Dancing School und seinen Start im Show-Geschäft mit Norma Miller im Apollo Theater.

#5: Miriam Nelson

Ein Leben für den Tanz in ungezählten Filmen und Shows. Die überaus charmante Miriam Nelson erzählt über ihren Weg vom Broadway nach Hollywood!

#6: Robert Reed

Der Gründer des St. Louis Tap Festivals erinnert sich an seine Lehrjahre bei Maceo Anderson von den legendären Four Step Brothers und reflektiert, wie der Steptanz sein Leben veränderte.

#7: Prince Spencer

Im Alter von 93 Jahren erinnert sich Prince Spencer – Mitglied der sagenhaft erfolgreichen Four Step Brothers – an seine Anfänge im Show Business.

////////////////////////////////////////////////////////////

Interviews: Stéphane Bittoun und Sebastian Weber
Kamera: Alexander Düsterberg
Schnitt: Ilana Goldschmidt